Durch die jahrelange Erfahrung unseres Teams können wir Sie in allen Bereichen, egal ob Planung und Ausführung von Projekten aller Größenordnungen, Wartungen und Service in der modernen Industrie- und Gebäudetechnik kompetent begleiten.

Josef Zeller

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Den Schutz Ihrer Daten nehmen wir sehr ernst. Deshalb befolgen wir die datenschutzrechtlichen Vorgaben und treffen Vorkehrungen zur Gewährleistung der Vertraulichkeit und Sicherheit Ihrer Daten. Dazu gehört auch die Verpflichtung von Beschäftigten auf die Wahrung der Vertraulichkeit.
Wir weisen darauf hin, dass eine Datenübertragung im Internet (z.B. per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann und ein lückenloser Schutz vor dem Zugriff durch Dritte nicht möglich ist.
Nachfolgend informieren wir Sie über die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten durch unser Unternehmen.
Diese Datenschutzerklärung, sowie Impressum, Haftungsausschluss und Disclaimer sind als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde.
Sofern von gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder –fristen gesprochen wird, sind damit in erster Linie handels-/steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen (z.B. 6 bzw. 10 Jahre für steuerrelevante Dokumente) oder Fristen für die Geltendmachung von Verjährungs-/Haftungs-/Gewährleistungsansprüchen (z.B. 3 Jahre aus §195 BGB) gemeint.
Sofern Teile oder einzelne Formulierungen des nachfolgenden Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.
Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung ohne zusätzliche Hinweis und Erklärungen an die aktuelle Rechtsprechung oder veränderte Rahmenbedingungen anzupassen. Bitte nehmen Sie deshalb in regelmäßigen Abständen Kenntnis von dieser Datenschutzerklärung.


1 KONTAKTDATEN

1.1 Name und Anschrift des VerantwortlichenDer Verantwortliche im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze sowie im Sinne der §§5,6 TMG wird im Impressum genannt:

Firma: Prinzing Elektrotechnik GmbH Aalen
Anschrift: Robert-Bosch-Straße 33 | 73431 Aalen
Telefon: 07361 / 52 915 - 0
Telefax 07361 / 52 915 - 51
E-Mail: info(at)prinzing-aalen.de


1.2 Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten
Den Datenschutzbeauftragten des Verantwortlichen erreichen Sie unter:
Herr Herbert Eidloth
E-Mail: datenschutz@prinzing-aalen.de


2 ALLGEMEINES ZUR DATENVERARBEITUNG

2.1 Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Ohne Einwilligung verarbeiten wir personenbezogene Daten unserer Nutzer nur in solchen Fällen, in denen die vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und/oder die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.
Ohne Ihre Einwilligung geben wir personenbezogene Daten an Dritte nur weiter, wenn wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind.
Eine Weitergabe und/oder Verwendung für Werbezwecke erfolgt nur, wenn Sie hierzu ausdrücklich Ihre Einwilligung erteilt haben.

Rechtsgrundlagen
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, beruht die Verarbeitung auf Art.6 Abs.1a DSGVO als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind, gilt Art.6 Abs.1b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.
Ist eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art.6 Abs.1c DSGVO als Rechtsgrundlage.
Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, beruht diese Verarbeitung auf Art.6 Abs.1f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer
Personenbezogene Daten der betroffenen Person werden gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Löschung erfolgt auch, wenn gesetzliche Aufbewahrungs- und Gewährleistungsfristen, denen der Verantwortliche unterliegt, ablaufen, es sei denn die weitere Speicherung ist für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung oder zur Einhaltung gesetzlicher Vorgaben erforderlich. In diesem Fall tritt an Stelle der Löschung eine Sperrung.

Widerspruchsrecht / Widerruf einer Einwilligung
Sofern Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung von Daten erteilen bzw. erteilt haben, können Sie diese Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Sie können auch einer Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten zu Werbezwecken widersprechen.
Von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen bzw. Ihren Widerruf mitteilen können Sie auf dem Postweg an unsere im Impressum genannte Postadresse oder an folgende E-Mail-Adresse:
datenschutz@prinzing-aalen.de


3 BEREITSTELLUNG DER WEBSITE

3.1 Datenerhebung
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite werden durch den Webseitenbetreiber oder unsere eigene Datenverarbeitung automatisiert Informationen über das Computersystem des aufrufenden Rechners erfasst. Dabei werden folgende Informationen erhoben:
(1) Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version.
(2) Das Betriebssystem des Nutzers.
(3) Den Internet-Service-Provider des Nutzers
(4) Die IP-Adresse des Nutzers
(5) Datum und Uhrzeit des Zugriffs
(6) Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Webseite gelangt ist
(7) Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden.
Wir nehmen keine Zuordnung der erhobenen Daten zu einem bestimmten Nutzer vor.

Zweck der Verarbeitung
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse ist erforderlich, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Die Speicherung der sonstigen oben genannten Informationen erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen.
Die erhobenen Daten nutzen wir nicht zu Werbezwecken. Eine Zuordnung der erhobenen Daten zu einem bestimmten Nutzer erfolgt ausschließlich im Falle einer festgestellten missbräuchlichen Nutzung.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Rechtsgrundlage für die Speicherung der oben genannten Informationen ist Art.6 Abs.1f DSGVO (berechtigtes Interesse des Verantwortlichen). Das berechtigte Interesse liegt in einer fehlerfreien Bereitstellung der Webseiten sowie in deren Optimierung.

Speicherdauer
Die Informationen werden gelöscht, wenn sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.
Die Daten werden durch den Webhoster erhoben und gespeichert. Wir greifen nicht auf diese Daten zu und erhalten auch keine personenbezogenen Auswertungen.

Widerspruchsrecht / Widerruf einer Einwilligung
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb und die Gewährleistung der Sicherheit unseres Internetauftrittes zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.


3.2 Verwendung von Cookies
Unsere Webseite verwendet Cookies.
Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.
Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung.
Es erfolgt keine Zuordnung der Daten zu einem bestimmten Nutzer. Die Daten werden nicht zu Werbezwecken genutzt oder an Dritte weitergegeben.

Zweck der Verarbeitung
Zweck der von uns verwendeten Cookies ist, die Nutzung unserer Website für den Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unseres Internetauftrittes können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es z.B. erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.
Ihre Einwilligung zur Verwendung von Cookies wird ebenfalls in einem Cookie gespeichert. Solange dieses Cookie auf Ihrem Rechner vorhanden ist, wird das Cookie-Banner für Sie nicht mehr eingeblendet.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Rechtsgrundlagen für die Speicherung der oben genannten Informationen sind Art.6 Abs.1a DSGVO (Ihre Einwilligung) sowie Art.6 Abs.1f DSGVO. Das berechtigte Interesse ergibt sich aus dem Verarbeitungszweck.

Speicherdauer, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten
Wir setzen Session-Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Session-Cookies werden gelöscht, wenn eine Browsersitzung beendet wird.
Sie können die Übertragung von Cookies durch Änderung Ihrer Browsereinstellung deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können gelöscht werden. Die Vorgehensweise entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung Ihres Browsers.
Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden. So werden Sie z.B. bei deaktivierten Cookies keine Möglichkeit haben, das Cookie-Banner auszublenden bzw. werden Sie nach dem Löschen des entsprechenden Cookies durch Einblenden des Cookie-Banners jedes Mal neu über die Verwendung von Cookies informiert.


4 KONTAKTAUFNAHME

4.1 Einwilligung
Wenn Sie uns (Kontakt-)Daten über ein Kontaktformular, per Mail oder auf einem anderen Kommunikationsweg zur Verfügung stellen, erfolgt diese Bereitstellung freiwillig. Falls Sie die, ggf. als Pflichtfeld gekennzeichneten Informationen nicht übermitteln möchten, steht es Ihnen frei, auf den angebotenen Service oder die angebotene Information zu verzichten.
Mit dem Senden der Informationen erteilen Sie uns die Erlaubnis, diese Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens zu verarbeiten. Sofern Sie uns Kontaktdaten übermitteln (Telefon, Telefax, Mail), erteilen Sie uns die Erlaubnis, diese Kontaktdaten für eine persönliche Kontaktaufnahme mit Ihnen zu verwenden.
Sie erteilen uns die Einwilligung zur Datenverarbeitung durch die Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten (z.B. durch Anklicken des Senden-Buttons).
Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Den Widerruf richten Sie bitte an datenschutz@prinzing-aalen.de

4.2 Bewerbungsunterlagen
Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen.
Bewerbungsunterlagen können Sie uns auf dem Postweg an unsere Postanschrift oder Online an die vorgegebene E-Mail-Adresse übermitteln. Bitte beachten Sie, dass nur bei der Übermittlung an die angegebene Mailadresse die nachfolgend beschriebene datenschutzkonforme Behandlung Ihrer Bewerbung gewährleistet werden kann.
Falls Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an die, für Bewerbungen vorgesehene E-Mail-Adresse übermitteln, könen Sie Ihre Anlagen mittels 7-Zip verschlüsseln. Bitte setzen Sie sich dazu mit dem, in der Stellenausschreibung angegebenen Mitarbeiter in Verbindung.
Sofern Sie die angebotene Möglichkeit zur Verschlüsselung Ihrer Bewerbungsunterlagen nicht nutzen möchten, erfolgt die Übertragung Ihrer Anlagen in unverschlüsselter Form. Ihre Anlagen können in diesem Fall theoretisch von unbefugten Dritten eingesehen und verändert werden.
Auf die von Ihnen übermittelten Bewerbungsunterlagen erhalten ausschließlich die Personalabteilung sowie die am Bewerberauswahlverfahren beteiligten Personen Zugriff.
In einigen Fällen nehmen wir die Leistung externer Personaldienstleister bei der Durchführung des Bewerberauswahlverfahrens in Anspruch. In diesen Fällen werden wir Ihre Bewerbungsunterlagen an den entsprechenden Dienstleister weiterleiten. Wir gewährleisten durch entsprechende vertragliche Vereinbarungen, dass dabei ein angemessenes Datenschutzniveau eingehalten wird.
In einigen Fällen möchten wir Bewerbern möglicherweise alternative Stellenangebote unterbreiten. Zu diesem Zweck werden wir Ihre Bewerbungsunterlagen in einem Bewerberpool speichern und ggf. an Unternehmen der Unternehmensgruppe weiterleiten.
Um Mehrfachbewerbungen auszuschließen und eine effiziente Durchführung von Auswahlverfahren zu ermöglichen, speichern wir folgende Informationen zu Bewerbern in einer Bewerbungshistorie:
1. Name, Vorname
2. Geburtsdatum
3. Adresse
4. Zeitpunkt der Bewerbung
5. Stelle, auf die sich beworben wurde

Zweck der Verarbeitung
Wir verarbeiten die von Ihnen übermittelten Daten im Rahmen des Bewerberauswahlverfahrens.

Rechtsgrundlage
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art.6 Abs.1a DSGVO (Vorliegen einer Einwilligung).
Sie erteilen uns die Einwilligung zur Datenverarbeitung durch die Übermittlung Ihrer Bewerbungsunterlagen.
Der Speicherung Ihrer Daten in der Bewerberhistorie und der Weitergabe Ihrer Daten an einen Personaldienstleister liegt Art.6 Abs.1f DSGVO (berechtigtes Interesse) zu Grunde. Das berechtigte Interesse besteht in einer effizienten Durchführung von Bewerberauswahlgesprächen (z.B. durch Vermeidung von Mehrfachbewerbungen).

Speicherdauer
Sollten wir Ihnen keine passende Stelle anbieten können, werden wir Ihre Bewerbungsunterlagen spätestens nach 3 Monaten löschen.
Bewerbungsunterlagen werden nach maximal 1 Jahr aus dem Bewerberpool gelöscht.
Die Datensätze in der Bewerberhistorie speichern wir für den Zeitraum von 1 Jahr.

Widerspruchsrecht / Widerruf einer Einwilligung
Über die Speicherung Ihrer Bewerbungsunterlagen in einem Bewerberpool werden Sie im Absageschreiben informiert. Sie haben dann die Möglichkeit, der Speicherung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widersprechen. Im Falle eines Widerrufes werden wir Ihre Daten aus dem Bewerberpool löschen.
Sollten Sie einer Weitergabe Ihrer Bewerbungsunterlagen an einen Personaldienstleister nicht zustimmen, teilen Sie uns dies bitte bereits bei Zusendung Ihrer Unterlagen mit. In diesem Fall können wir Ihre Bewerbung möglicherweise nicht im entsprechenden Bewerberauswahlverfahren berücksichtigen.
Ihren Widerspruch richten Sie bitte an: datenschutz@prinzing-aalen.de
Der Speicherung in der Bewerbungshistorie können Sie nicht widersprechen.

4.3 Kontaktformular, E-Mail-Kontakt
Auf unseren Internetseiten bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns Kontakt aufzunehmen. Dazu stellen wir Ihnen auch ein Kontaktformular zur Verfügung. Möchten Sie diese Möglichkeit der Kontaktaufnahme nutzen, erheben wir folgende Daten:
(1) Firma
(2) Name, Vorname
(3) Straße, Hausnummer
(4) PLZ, Ort
(5) E-Mail-Adresse
(6) Ggf. Ihre Telefonnummer, falls Sie einen telefonischen Rückruf vereinbaren möchten
(7) Ihren Nachrichtentext
Ggf. werden bei der Übermittlung von Daten über ein Kontaktformular zusätzliche Daten, wie z.B. Datum und Uhrzeit der Übermittlung gespeichert.
Unser Kontaktformular ist verschlüsselt. Die von Ihnen in den Kontaktformularen übermittelten Daten werden verschlüsselt übertragen (Transportverschlüsselung).
Alternativ bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Kontaktaufnahme über eine bereitgestellt E-Mail-Adresse. In diesem Fall speichern wir die, mit der Mail übermittelten personenbezogenen Daten.
Es erfolgt keine Weitergabe von Daten an Dritte. Wir verarbeiten die zur Verfügung gestellten Daten ausschließlich zur Kommunikation mit Ihnen bzw. zur Erfüllung der von Ihnen angeforderten Leistung.

Zweck der Verarbeitung
Die Verarbeitung personenbezogener Daten aus Kontaktformularen oder E-Mails dient der Bearbeitung Ihres Anliegens sowie der Kommunikation mit Ihnen.
Soweit Sie uns eine Einwilligung erteilen, verwenden wir die erhobenen Daten darüber hinaus zum Nachweis Ihrer Einwilligung gegenüber den Aufsichtsbehörden.
Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der Daten sind:
(1) Art.6 Abs.1a DSGVO bei Vorliegen einer Einwilligung (z.B. bei Übermittlung zum Zweck der Kontaktaufnahme)
(2) Art.6 Abs.1f DSGVO, wobei das berechtigte Interesse in der Nutzung bereitgestellter Daten zum Zweck der Kontaktaufnahme und/oder der Bereitstellung einer angeforderten Leistung sowie der Erfüllung gesetzlicher Nachweispflichten besteht.
(3) Art.6 Abs.1b DSGVO, falls die Kontaktaufnahme auf die Anbahnung, den Abschluss oder die Durchführung eines Vertrages abzielt.

Speicherdauer
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die Kommunikation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Kommunikation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt und eine weitere Kommunikation nicht erforderlich/gewünscht ist.
Eine davon abweichende Speicherung erfolgt für Daten, die zur Erfüllung von Gewährleistungs- und Aufbewahrungsfristen erforderlich sind (z.B: 10 Jahre für steuerrelevante Daten, 3 Jahre für Daten im Zusammenhang mit Gewährleistungsansprüchen…)

Widerspruchsrecht / Widerruf einer Einwilligung
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, eine Einwilligung zur Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zu widerrufen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt und eine angeforderte Leistung ggf. nicht oder nicht vollständig erbracht werden.
Ihren Widerspruch können Sie per E-Mail senden an: datenschutz@prinzing-aalen.de


5 WEBANALYSE UND LINKS ZU DRITTANBIETERN

Unser Online-Angebot enthält Links, die auf Seiten Dritter (z.B. Routenplaner) verweisen. Bei der Nutzung dieser Angebote werden Sie auf die Seiten des Anbieters weitergeleitet.
Wir haben keinen Einfluss auf Inhalt und Gestaltung dieser Internetangebote und die dort erfolgende Datenverarbeitung. Diese Datenschutzerklärung gilt nicht für die Datenverarbeitung auf Seiten von Drittanbietern. Bitte informieren Sie sich auf diesen Seiten über die dort geltende Datenschutzerklärung.

5.1 Einsatz von Analyse-/Tracking-Tools
Wir verzichten auf den Einsatz von Analyse- und/oder Tracking-Tools.

5.2 Einsatz von Google Maps
Diese Website benutzt Google Maps zur Darstellung von Karten und zur Erstellung von Anfahrtsplänen. Google Maps wird von Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA betrieben.
Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Erfassung, Bearbeitung sowie der Nutzung der automatisch erhobenen sowie der von Ihnen eingegeben Daten durch Google, einer seiner Vertreter oder Drittanbieter einverstanden.
Die Nutzungsbedingungen für Google Maps finden Sie hier:
www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html
Die Datenschutzerklärung von Google Maps können Sie hier einsehen:
www.google.de/intl/de/policies/privacy/

5.3 Datenübertragung mit WeTransfer
Diese Website nutzt zur Datenübertragung die Funktion WeTransfer. Anbieter ist die WeTransfer B.V., Oostelijke Handelskade 751, 1019 BW Amsterdam, the Netherlands.
Von uns wird die Funktion WeTransfer ausschließlich zur sicheren Übertragung von Daten an unsere Kunden verwendet, wenn dies der Auftrag erfordert und dies zuvor mit dem Kunden abgesprochen wurde. Nutzer unserer Internetseite können die Funktion WeTransfer durch den Aufruf des Menüpunktes „Dateiübertragung“ nutzen. Die Verwendung durch den Nutzer erfolgt auf freiwilliger Basis.
Mit Nutzung der Funktion erfolgt eine Weiterleitung auf die Website prinzing.wetransfer.com.
Die Daten werden in der Regel auf Server in der EU verschlüsselt übertragen und verschlüsselt gespeichert.

Auftragsdatenverarbeitung
Eine Verarbeitung der Daten kommt durch Nutzung der Funktion zur Datenübertragung zustande. WeTransfer beschreibt den Umgang mit den Daten unter wetransfer.com/legal/privacy.

Rechtsgrundlage
Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art.6 Abs.1 lit. a und b DSGVO. Der Kunde hat seine Einwilligung zur Nutzung dieser Funktion gegeben und diese wird zur Erfüllung des Vertrags verwendet.


6 RECHTE DER BETROFFENEN PERSON

Als Betroffener haben Sie lt. DSGVO gegenüber dem Verantwortlichen folgende Rechte:

6.1 Auskunftsrecht
Sie können vom Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, verarbeitet werden.
Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:
(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
(8) das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art.22 Abs.1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.
Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art.46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

6.2 Recht auf Berichtigung
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

6.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
(2) die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
(3) der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art.21 Abs.1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
Wurde die Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie vom Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

6.4 Recht auf Löschung
Sie können vom Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art.6 Abs.1a oder Art.9 Abs.2a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
(3) Sie legen gem. Art.21 Abs.1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art.21 Abs.2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

6.5 Recht auf Unterrichtung
Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.
Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6.6 Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art.6 Abs.1a DSGVO oder Art.9 Abs.2a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art.6 Abs.1b DSGVO beruht und
(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

6.7 Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art.6 Abs.1e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.
Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.
Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

6.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
Der Widerruf der Einwilligung muss so einfach wie die Erteilung der Einwilligung sein.

6.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling
Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung
(1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
(2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
(3) mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.
Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art.9 Abs.1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art.9 Abs.2a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.
Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

6.10 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.
Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art.78 DSGVO.
Die Kontaktdaten der für das Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde lauten:
Landesbeauftragter für den Datenschutz Baden-Württemberg
Königstraße 10a
70173 Stuttgart Telefon: 0711/61 5541-0
Telefax: 0711/61 5541-15
E-Mail: poststelle@lfd.bwl.de
Homepage: www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de


7 ABKÜRZUNGEN

BDSG-neu Gesetz zur Anpassung des Datenschutzrechts an die Verordnung (EU) 2016/679 und zur Umsetzung der Richtlinie (EU) 2016/680 (Datenschutz-Anpassungs- und –Umsetzungsgesetz EU – DSAnpUG-EU)
BetrVG Betriebsverfassungsgesetz
DSGVO Europäische Datenschutz-Grundverordnung
TMG Telemediengesetz


8 ÄNDERUNGEN UNSERER DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Wie behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung an aktuelle technische und rechtliche Entwicklungen anzupassen. Bitte informieren Sie sich deshalb bei einem erneuten Besuch unserer Webseiten über die Inhalte der aktuellen Datenschutzerklärung.

 


Die letzte Änderung erfolgte: 05/2018